Willkommen bei der Stiftung zur Erhaltung von
preisgünstigen Wohn- und Gewerberäumen der Stadt Zürich.

Trotz wenig Geld in Zürich eine Wohnung mieten? Dafür setzen wir uns ein.

Mieterporträt #17

Es braucht nicht viel, damit die Nachbarschaft viel besser wird.

Mieterporträt #17

«Ich finde es sogar schön, dass man sich hört»

Im Haus an der Kanzleistrasse 95 bedeutet das Klopfen mit dem Besenstiel keine Kriegserklärung an den Nachbarn. Hier herrscht fast ein bisschen eine verkehrte Welt.

Mieterporträt

asset
asset
Instagram 2

Danke: seit Anfang Jahr schon über 500 Follower!

Prozent1

Tieferer Referenzzinssatz – was nun?

Corona 2

Für unser aller Gesundheit ist die Geschäftsstelle reduziert erreichbar.

2 Wohn-/Gewerbeobjekte

1024

Kleines und schmuckes Ladenlokal

Büro, EG
63,0 m²
1700 Fr.

Kreis 5 / Industriequartier
Quellenstrasse 6
8005 Zürich

Mietzins
Nettomiete1570 Fr.
Nebenkosten130 Fr.
Bruttomiete1700 Fr.
Mietbedingungen
Verfügbar ab1.8.2020
Weitere Infos
Totalsanierung: 2016
Ausbaustandard: Parkettboden, Beleuchtung, Küche, Toilette, grosse Schaufenster
Ideal für Pop-up oder Verkaufsladen
Bewerbungen aus den Bereichen Gastronomie, Restaurant, Take Away, Bar, Café, Club usw. werden nicht berücksichtigt.
Kaution: Fr. 5'000



Besichtigung
Besichtigung nach Absprache
Auskunft
Daniel Bollhalder
043 322 14 02
1200

Attraktive Räume in Zürich-Fluntern

Büro, EG, mit Lift
90,8 m²
1770 Fr.

Kreis 7 / Fluntern
Gladbachstrasse 83
8044 Zürich

Mietzins
Nettomiete1600 Fr.
Nebenkosten170 Fr.
Bruttomiete1770 Fr.
Weitere Infos
Die Mietfläche eignet sich als Büro, Praxis oder Kosmetikstudio (ausgeschlossen sind alle Gastronutzungen). Es ist eine kleine Teeküche vorhanden.

Die Klinkerplatten im Korridor und der neuwertige Linoleum in den übrigen Räumen schaffen eine angenehme Grundstimmung. Ein lauschiger Garten hinter dem Haus lädt zum Verweilen ein.

Die Buslinie 33 hält unmittelbar vor dem Haus.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Besichtigung
Nach telefonischer Vereinbarung
Auskunft
Michèle Pedrolini
043 322 14 27
3 weitere Objekte

Parkplatz

Abstellplatz Tiefgarage

Tiefgarage, 1. UG

205 Fr.

Kreis 4 / Aussersihl
Hohlstrasse 78
8004 Zürich

Mietzins
Nettomiete205 Fr.
Nebenkosten
Bruttomiete205 Fr.
Weitere Infos
Der Abstellplatz befindet sich in der Tiefgarage der Genossenschaft Helmut an der Brauerstrasse 75.
Downloads1079 / 26005
Anmeldeformular
Links
Liegenschaft
Google Maps
Besichtigung
nach Vereinbarung
Auskunft
Daniel Bollhalder
043 322 14 02
Parkplatz

Parkplatz in Zürich Seebach

offener Parkplatz, EG

60 Fr.

Kreis 11 / Seebach
Unterwerkstrasse 24
8052 Zürich

Mietzins
Nettomiete60 Fr.
Nebenkosten
Bruttomiete60 Fr.
Mietbedingungen
Verfügbar ab1.2.2020
Weitere Infos
Aussenparkplatz
Miete exkl. MWST.
Auskunft
Michèle Pedrolini
043 322 14 27
Parkplatz

Tiefgaragenparkplatz in Zürich Unterstrass

Tiefgarage, EG

150 Fr.

Kreis 6 / Unterstrass
Waldmeisterweg 3, 5 (Tiefgarage)
8057 Zürich

Mietzins
Nettomiete150 Fr.
Nebenkosten
Bruttomiete150 Fr.
Weitere Infos
Miete exkl. MWST
Auskunft
Michèle Pedrolini
043 322 14 27
Neuster Erwerb
1215

Unser «Jumbo-Jet»

Kreis 9 / Altstetten
Badenerstrasse 747
8048 Zürich

Wohnen: 8

Erwerbsjahr2019
Links
Liegenschaft
Google Maps
Katasterplan
1215 1215 1215

Was das Haus mit einem Jumbo-Jet zu tun hat? Es sieht nicht aus wie einer und ist fest am Farbhof verwurzelt. Doch die Hausnummer liess bereits die Voreigentümer an eine Boeing 747 denken. Damit enden die Parallelen jedoch schon wieder. Denn man erreicht diesen Wohnort besser per Tram als mit dem Flugzeug und kauft am nahen Lindenplatz nicht nur Zigaretten und Parfums ein (wenn auch nicht Duty-free). Der Bahnhof Altstetten liegt in Fussdistanz. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon.

Alle Liegenschaften

Erreichbarkeit Geschäftsstelle

Besuche nur nach Vereinbarung

Zum Schutz unser aller Gesundheit ist die Geschäftsstelle nur noch bis 15 Uhr erreichbar. Die übrigen Öffnungszeiten bleiben.

Ausserdem ist der Empfang geschlossen. Gäste empfangen wir ausschliesslich nach telefonischer Voranmeldung.

Öffnungszeiten

MARKTHALLE offen
asset

Die Markthalle IM VIADUKT versorgt täglich zahlreiche Zürcherinnen und Zürcher mit Lebensmitteln aller Art. Das bleibt auch in dieser aussergewöhnlichen Zeit so. Sie ist von Montag bis Samstag geöffnet von 11 bis 17 Uhr. Alle Lebensmittel sind in genügender Menge vorhanden.

Unverändert ist auch das Take-away-Angebot. Das Restaurant Markthalle hat derweil gemäss Weisung Bundesrat vorerst bis am 19. April 2020 geschlossen. Die Mitarbeitenden IM VIADUKT beachten die Weisungen zum Schutz unser aller Gesundheit beim Bedienen der Kundschaft.

IM VIADUKT

Tieferer Referenzzinssatz

PWG-Wohnungsmieten sinken

Der hypothekarische Referenzzinssatz beträgt neu 1,25 Prozent und liegt damit 0,25 Prozentpunkte unterhalb des letztmals publizierten Satzes. Er gilt für die Mietzinsgestaltung in der ganzen Schweiz. Wie jedes Mal seit der Einführung 2008 des Referenzzinssatzes gibt die Stiftung PWG auch die neunte Senkung weiter. Die Wohnungsmieterinnen und -mieter kommen daher in den Genuss eines tieferen Mietzinses. Die Anpassung erfolgt auf den nächstmöglichen Termin gemäss Mietvertrag.

Referenzzinssatz

Wird unser Newsletter überhaupt gelesen?
asset

Foto Anna Demianenko / Unsplash

Nicht nur freie Wohnungen interessieren

«Gefällt Ihnen unser Newsletter?» Dies fragten wir die fast 8000 Leserinnen und Leser. Sie klicken rund 1000 Male auf den Link zu den freien Mietobjekten. So weit, so unspektakulär.

Eher verwunderte: Beinahe die Hälfte (45 %) der Leserschaft ist gar nicht auf Wohnungssuche. Doch zahlreiche Personen (41 %) suchen passiv, 14 Prozent dringend. Die wenigsten (84 %) sehen sich nach anderen Mietobjekten (z.B. Gewerberäumen) um.

Neben freien Wohnungen sind die Themen «Zusammenwohnen» und «Kultur» beliebt, gefolgt von «Geschäftsgang» und «Gastronomie». Erfreulich war, wie viel Aufmerksamkeit das Gewerbeporträt erhält. Hier stellen wir Ihnen jeweils einen unserer Gewerbemietenden vor. Noch ein wenig höher in der Gunst steht die Rubrik «Wussten Sie, dass …», die auf einen Sachverhalt aus der PWG-Welt hinweist.

Die überwiegende Mehrheit (85 %) der Leserschaft wohnt zur Miete, 10 Prozent davon in einer PWG-Wohnung. Die anderen Personen (Nicht-Mieter) sind Eigentümer einer Wohnung (5 %) beziehungsweise eines Mehrfamilienhauses (4 %), Mitglied einer Genossenschaft oder in einem anderen Wohnverhältnis.

Ebenso erfreut wie erstaunt sind wir, dass deutlich mehr als die Hälfte (61 %) den Newsletter länger als drei Minuten liest, mehr als ein Drittel (37 %) zwischen einer und drei Minuten.

Abonnieren

Herzlich willkommen in Zürich!
asset

Foto Nina Subin

Maaza Mengiste zu Gast

Mit Maaza Mengiste beherbergen wir bereits die 19. Writer in Residence. Die äthiopisch-amerikanische Schriftstellerin weilt auf Einladung von Literaturhaus Zürich und Stiftung PWG von Januar bis Juni in Zürich. Maaza Mengiste flüchtete als Kind mit ihrer Familie vor der Äthiopischen Revolution im Jahr 1974. Von diesen turbulenten Jahren des Umbruchs in ihrer Heimat handelt auch ihr erster Roman «Unter den Augen des Löwen». Im nachfolgenden «The Shadow King», der den Einmarsch Mussolinis in Äthiopien im Jahre 1935 thematisiert, setzte sich Maaza Mengiste ebenfalls mit ihrem Herkunftsland auseinander. Die Autorin schreibt regelmässig für die New York Times und den Guardian.

Writers in Residence

So gelingt der Frühlingsputz (oder auch nicht)
asset

Foto The Creative Exchange / Unsplash

«Here Comes the Sun»

George Harrison widmete dem Frühling diesen berühmten Beatles-Song. Und sang von lachenden Gesichtern, wolkenlosen Himmeln – und vom Frühjahrsputz. Natürlich nicht! Acht Tipps für die unbeliebteste Tätigkeit im Lenz.

1. Eine Checkliste
Eine Liste für jeden Raum der Wohnung gliedert die Reinigung in überschaubare, leicht zu handhabende Aufgaben. Beispiel für das Schlafzimmer:
• Kleidung aussortieren und in die Kleidersammlung geben
• Schrank-Ablagen abstauben
• Kleidung falten und den Kleiderschrank sortieren

2. Noch eine Checkliste
Auf eine Einkaufsliste kommt alles, was die Arbeit erleichtert: Abfallsäcke, Putzhandschuhe, Waschsoda (gegen Flecken), Zitronensäure (gegen Kalk), Alkohol (gegen Schlieren), Schokolade …

3. Der richtige Beginn
Jetzt geht’s an die Arbeit, und zwar so: Nehmen Sie alles aus Schränken und Schubladen heraus und legen Sie die Dinge auf drei Haufen: Behalten, Wegwerfen, Spenden.

4. Schränke innen putzen
Das ist keine Rocket Science: Schränke und Schubladen einfach mit einem feuchten Haushaltstuch innen säubern.

5. Abstauben
Alle Gegenstände kurz abwischen, bevor sie zurück ins Regal wandern. Umso besser, wenn der Nachwuchs mithilft. Die Kleinen stauben ab, während Sie die Schubladen reinigen.

6. Neu einsortieren
Das A und O des Frühjahrsputzes: die Sachen clever neu einordnen. Beispielsweise können Sie die Kochzutaten danach sortieren, wie oft sie verwendet werden.

7. Jetzt geht’s ans Eingemachte
Handschuhe anziehen, Putzmittel her, Fenster öffnen – und los geht’s. Dann glänzen Küche und Badezimmer samt Oberflächen bald wieder. Streber wischen auch noch Staub und Schmutz von den Fussleisten ab.

8. Böden zuletzt
Jetzt ist es fast geschafft! Mit Eimer, Mopp und Lieblingsmusik biegen Sie auf die Zielgerade ein. Dann dürfen, nein müssen Sie die Füsse hochlegen – die Böden brauchen etwas Zeit zum Trocknen.

Wenn Ihnen das alles viel zu mühsam ist: Wir würden’s verstehen. Der Frühling kommt so oder so.

PS: Den Putz können wir Ihnen nicht abnehmen, aber den Frühling auf die Ohren legen ...

«Here Comes the Sun»

Unsere Weltmeister!
asset

Foto Alex Colle

Allez les Bleus ! Vive les champions de la PWG !

2018 wurde Frankreich Fussballweltmeister. Grund genug für ein Porträt der französischsten PWGler. Voilà! Robert Witzig-Vogler ist Stiftungsrat und mag das französische Essen. Beim Fussball ist er aber meistens für die anderen. Isabelle Kehl, unsere Kreditorenbuchalterin, ist am Neuenburgersee aufgewachsen. Als sie in die Deutschschweiz kam, verstand sie anfangs nur Bahnhof. Noëlle Nehrenheim, IT-Verantwortliche, verbindet neben ihrem Vornamen nicht viel mit Frankreich. Ihr Herz schlägt für Ghana.

Porträt

Was wäre die Bäcki ohne «Schönau»?
asset

Ecco! Polpette Enverino

«Wir können unseren Gästen nichts servieren, das wir privat nicht kaufen würden», so lautet der Qualitätsanspruch der «Schönau»-Macher. Ihm opferten sie sogar ihren Renner auf der Speisekarte. Wetten, die Polpette, deren Rezept hier verraten sei, haben das Zeug zum neuen Klassiker!

Schönau Mieterbericht Liegenschaft

Baufortschritt
asset
Kreis9
QuartierAltstetten
Adresse
Rautihalde 15, 19
Bausumme15.0 Mio. Fr.
Baubeginn2018
Fertigstellung2020
Architekturwettbewerb2015

Ersatzneubau

Derzeit wird die Fassade fertiggestellt, parallel läuft der Innenausbau. Die 33 Wohnungen und 4 Einzelzimmer kommen 2020 in die Vermietung. Abonnieren Sie unseren Newsletter, um den Vermietungsbeginn nicht zu verpassen! Der Neubau ersetzte ein Haus von 1959, welches das Ende seiner Lebensdauer erreicht hatte. Der Entwurf stammt von Fiederling Habersang Architekten, die als Nachwuchsteam den öffentlichen Projektwettbewerb für sich entschieden hatten.

Weitere Bauprojekte

Medienberichte

WOZ, 9.12.2019

Durch den Dezember mit Aura Xilonen

Die Mexikanerin Aura Xilonen war ein halbes Jahr lang unsere Writer in Residence. Der WOZ erzählte sie, wie sie den Aufenthalt erlebte.

Teil 1 Teil 2 Teil 3

Diverse Medien

Neubau Waldmeisterweg ausgezeichnet

Der Neubau am Waldmeisterweg 3, 5 gehört zu den besten Bauten des Kantons Zürich. Das Wohnhaus von Lütjens Padmanabhan Architekten wurde zusammen mit zwei anderen Bauten ausgezeichnet.

Kanton Zürich NZZ Tages-Anzeiger Limmattaler Zeitung Swiss Architects Zürich Nord Bauprojekt

NZZ, 13.12.2019

«Das Erstaunlichste an der Schweiz?»

Aura Xilonen war ein halbes Jahr unsere Writer in Residence. Ihr Erstling, «Gringo Champ», machte nicht nur in Mexiko Furore. In der Schweiz fühlte sie sich glücklich und traurig zugleich.

Artikel

Instagram 2

Danke: seit Anfang Jahr schon über 500 Follower!

Prozent1

Tieferer Referenzzinssatz – was nun?

Corona 2

Für unser aller Gesundheit ist die Geschäftsstelle reduziert erreichbar.

keller

«Die PWG kaufte für uns das Haus, in dem wir mit unserer jungen Familie wohnten, und hat so unser Zuhause erhalten.» Jenny Keller

spalinger

«Marktgerecht, effizient und mieterfreundlich – dies überzeugte unsere Kundschaft von der PWG.» Claudia Spalinger, Spalinger & Partner Immobilien AG

behrndt-rentsch

«Dass das Haus bei der PWG in guten Händen bleibt, hat uns den Entscheid leicht gemacht – trotz höheren Kaufangeboten.» Max und Ursula Behrndt Rentsch