Willkommen bei der Stiftung zur Erhaltung von
preisgünstigen Wohn- und Gewerberäumen der Stadt Zürich.

Es gibt zu wenig günstige Wohnungen in Zürich. Dagegen treten wir an.

Mieterporträt #6

Ricco Bilger und sein Buchladen «Sec52» sind seit 1983 an der Josefstrasse 52.

Mieterporträt #6

Schwierigen Zeiten getrotzt

Die Drogenszene setzte dem Quartier arg zu. «Viele Leute getrauten sich nicht mehr ins Quartier», sagt Ricco Bilger. «Ich bin geblieben, trotz schwierigen Zeiten.» Seit 1983 existiert die Buchhandlung «Sec52» als Label mit überregionaler Ausstrahlung.

Eigenwerbung

Ihr Wohnhaus soll verkauft werden? Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Ihnen ans Herz gelegt

Schauen Sie sich unseren Medienspiegel an.

zu vermieten

2-Zimmer-Wohnung mit Gartensitzplatz in Höngg.

2 Objekte zu vermieten

/ 1 Gewerbeobjekt/ 1 Parkplatz

1096

Neue Nutzung für ehemaliges Quartierrestaurant gesucht!

Büro, EG
181,8 m²
3'800 Fr.

Kreis 2 / Enge
Brunaustrasse 61
8002 Zürich

Mietzins
Nettomiete3'000 Fr.
Nebenkosten800 Fr.
Bruttomiete3'800 Fr.
Mietbedingungen
Verfügbar ab1.1.2017
Weitere Infos
Spannender Gewerberaum mit kompletter Restaurantinfrastruktur (Küche, Lüftung, gewerbliche Kühlung, Gästetoiletten), Nebenräumen und Mobiliar
Diverse, spannende Nutzungen möglich
Mit oder ohne Gastronomiebetrieb im Nebenerwerb (nur ohne Erneuerung der Lüftung möglich)
Kann für ruhiges Gewerbe oder auch als Büro genutzt werden

Planorientierung:
EG = Objektnr. 13001 (gelbe Fläche)
UG = Objektnr. 14001 (gelbe Fläche)
Besichtigung
nach Vereinbarung
Auskunft
Daniel Bollhalder
043 322 14 02
Parkplatz

Parkplatz im Industriequartier

offener Parkplatz, EG

150 Fr.

Kreis 5 / Industriequartier
Neugasse 57
8005 Zürich

Mietzins
Nettomiete150 Fr.
Nebenkosten
Bruttomiete150 Fr.
Mietbedingungen
Verfügbar ab1.12.2016
Weitere Infos
Fr. 150.00 (exkl. MWST)
Downloads1031 / 35003
Anmeldeformular
Links
Liegenschaft
Google Maps
Auskunft
Janine Husi
043 322 14 21
Neuster Erwerb
1196

Aussicht auf die Alpen

Kreis 10 / Höngg
Segantinistrasse 83
8049 Zürich

Wohnen: 6

Baujahr1953
Erwerbsjahr2016
Links
Liegenschaft
Google Maps
Katasterplan
1196 1196 1196

Ihren Namen hat die Strasse vom italienischen Maler Giovanni Segantini. Ob er hier seine Staffelei gerne aufgestellt hätte? Die blendende Aussicht auf die Alpen hätte ihn vielleicht ans Engadin erinnert, wo er seinen Lebensabend verbrachte. Und ruhig ist es hier, sehr ruhig. Die dicht begrünte Nachbarschaft besteht ausnahmslos aus Wohnhäusern. Zum Quartierzentrum beim Meierhofplatz geht’s ein Stück bergab und retour – uff! – wieder hoch. Die Wohnungen sind recht grosszügig, hell und weisen alle einen privaten Aussenraum auf.

Alle Liegenschaften

Nachwuchstalent gefunden
asset

Ein Nachwuchstalent erhält den Auftrag für eine Fotostrecke.

Sieger unseres Fotowettbewerbs steht fest

Julius Hatt wird eine Fotostrecke zu unserem Geschäftsbericht beisteuern können. Er präsentierte eine umsichtig konzipierte Auswahl von äusserst sorgfältig inszenierten und technisch einwandfreien Bildern, die auch inhaltlich genau dem entsprachen, was die Ausschreibung gefordert hatte.

Studierende einer Schweizer Hochschule waren aufgefordert, sich mit eigenen, bereits vorhandenen fotografischen Arbeiten zu bewerben. Es winkte der Auftrag, die Vielfalt unserer Gewerberäume in unserem Geschäftsbericht fotografisch zum Ausdruck zu bringen, und ein Honorar.

Mieterideen umgesetzt
asset

Den Sommer feiern auf dem neuen Sitzplatz an der Kornhausstrasse 30.

Nach Optimierungsvorschlägen gefragt

An der Kornhausstrasse 30 legten wir einen gemeinsamen Sitzplatz im Hof an, an der Ziegelstrasse 4 entsteht der allen Mietenden zugängliche «Fröläin Matildas Gaarte». In verschiedenen Liegenschaften wurden Veloabstellplätze oder eine Beschattung der Dachterrasse installiert.

Ein weiteres Beispiel findet sich an der Dolderstrasse 23, 25, wo die vormals getrennten Vorgärten zusammengelegt wurden. In einigen Liegenschaften erfolgt die Umsetzung im Rahmen eines nahenden Bauprojektes. Die 21 Projektideen stammen aus einem Mieterwettbewerb anlässlich des 25. Jubiläums der Stiftung PWG.

Süsses Tüpfelchen auf dem i
asset

Dieses Orangengratin vervollständigt das SAHltimbocca-Menü.

Im Geschäftsbericht 2015 verriet uns das Restaurant «SAHltimbocca» seine liebsten Rezepte: Rindsragout mit Joghurtsauce, Ofenranden und Kartoffel-Rosmarin-Stampf. Köchin Jasmin Hiestand: «Dieses Gericht kommt bei unseren Gästen sehr gut an und ist leicht nachzukochen. Auch wenig erfahrene Köchinnen und Köche werden damit Erfolg haben.» Keinen Platz im Geschäftsbericht fand das Rezept für einen Orangengratin nach orientalischer Art – hier liefern wir es Ihnen nach. Viel Spass beim Nachkochen!

Baufortschritt
asset
Kreis9
QuartierAltstetten
Adresse
Freihofstrasse 30, 32, 34, 36
Bausumme16,5 Mio. Fr.
Baubeginn2017
Fertigstellung2019
Architekturwettbewerb2015

Ersatzneubau

Im November hat das Planerteam um Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten die Baueingabe eingereicht. Bis im Frühjahr 2017 sollte ein baureifes Projekt mit definitivem Kostenvoranschlag vorliegen. Der Ersatzneubau sieht 33 äusserst kompakte Wohnungen und eine minimale Anzahl Parkplätze vor (keine Tiefgarage). Der ressourcenschonende Neubau stammt aus einem 2015 durchgeführten Generalplanerwettbewerb. Die bestehenden Gebäude aus dem Jahr 1909 sind in dürftigem Zustand und müssen ersetzt werden. Ausnutzungsreserven erlauben zudem 63 % mehr Wohnfläche.

Weitere Bauprojekte

Medienberichte

Nachhaltig Bauen, 3/2016

Sinnvoll saniert und aufgestockt

Die erneuerte Liegenschaft Saumackerstrasse 76, 78, 80 macht weiter von sich reden. Das Fachmagazin «Nachhaltig Bauen» spricht von einer «gelungenen Sanierung mit Aufstockung» der Häuserzeile aus den 1940er-Jahren.

Casanostra, Sept. 2016

Wem würden Sie Ihr Haus verkaufen?

Es muss nicht immer der Höchstpreis sein. Casanostra, die Zeitschrift des Hausverein Schweiz, stellte drei Organisationen vor, die Liegenschaften der Spekulation entziehen. Die Stiftung PWG ist eine davon.

Limmattaler Zeitung, 15.9.2016

Eine Markthalle beim Paradeplatz?

Eine Markthalle wie IM VIADUKT hätte sich der Quartierverein gewünscht. Auch Anwohner sind unglücklich, dass Lidl in die heutige Fraumünsterpost einziehen soll. 2010 eröffnete die Stiftung PWG die erste Markthalle Zürichs.